Rätsel

Geboren ist der diesmal Gesuchte in Rom und die Geschichte seiner damals durch die ewige Stadt streifenden Mutter – genauer: der mit ihm schwanger gehenden jungen Frau – erzählt er in einem schönen Buch.

Schon während seines Studiums der Literaturwissenschaft in Berlin in den 1960er Jahren publizierte er und seine abschließende Dissertation hatte ein derart ungewöhnliches Thema, dass der Titel inzwischen zum geflügelten Wort geworden ist. Sie ist übrigens sehr lesbar und lesenswert.

Ein Jahr nach deren Veröffentlichung geriet er mit einer Art Firmen-Festschrift in die Schlagzeilen, das heißt, er bediente sich dieser Form, um fragwürdige Praktiken eines großen Unternehmens bloßzustellen. Diesem gefiel die Kritik gar nicht und es folgte ein jahrelanger Rechtsstreit – der Prozess wurde übrigens in Stuttgart ausgetragen und endete schließlich mit einem Vergleich.

Gesellschaftskritik und dokumentarische Zeitgeschichte sind die Themen des gesuchten Autors: Er schrieb Romane über die Studentenbewegung, die Fußball-Weltmeisterschaft und den Deutschen Herbst, immer wieder über den Umgang mit der Nazi-Zeit und unabsichtliche Faux-pas, eine Hommage an Theodor Fontane und eine Flucht aus der DDR auf den Spuren von Seume. Er beschäftigte sich mit dem Papst, dem Computererfinder Duse, dem Saxophonisten Albert Ayler und immer wieder mit den beiden Städten seines Lebens, Rom und Berlin. In den letzten Jahren wurde er mit den bedeutenden deutschen Literaturpreisen ausgezeichnet – und es gelingt ihm immer wieder, ein Plädoyer für die individuelle Freiheit zu formulieren und großes Lesevergnügen zu bereiten.

Wer ist’s?

 

Wir verlosen das neueste Buch des gesuchten Schriftstellers unter den Einsendungen der richtigen Lösung bis zum 1. April an die
Redaktion Literaturblatt, Burgherrenstraße 95, 70469 Stuttgart.

In Heft 1/2017 hatten wir nach Sarah Kirsch gefragt, die offensichtlich leicht zu erraten war, denn es kamen viele richtige Einsendungen. Das Los wurde für Agnes Gloning aus Unterschneidheim gezogen, die sich über den Band mit Sämtlichen Gedichten freuen darf.


Lösung*

Name, Vorname*

Straße und Hausnummer*

Postleitzahl*

Ort*

Land

E-Mail

Kommentar

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

2_2017_Fragebogen_Raetsel.pdf

Rätsel als PDF-Datei zum Download

1.1 M